Alle Artikel anzeigen

Provimi Kliba - Partnerschaft

Mit Paloxen eine erfolgreiche Partnerschaft gebaut

Seit 20 Jahren bezieht Provimi Kliba von der Stiftung Clos Fleuri im freiburgischen Bulle die Holzkisten für kleine Volumen von Losefutter, wie sie bei zahlreichen unserer Kunden eingesetzt werden. Die private gemeinnützige Stiftung führt eine Schule und Wohnheime, sie bietet in mehreren Einrichtungen Arbeitsplätze an und betreibt ein Restaurant. Die Angebote der Stiftung richten sich an Personen mit einer geistigen Leistungseinschränkung mit dem Ziel, ihnen eine soziale und berufliche Eingliederungsmöglichkeit zu bieten. Via die Stiftung übernehmen rund 130 Personen Aufträge für kleine und grosse Unternehmen in den Bereichen Schreinerei, Schlosserei, oder Malerei sowie Handwerksarbeiten. Die Stiftung ist zudem eine geschätzte Partnerin als Zulieferbetrieb: Die Mitarbeitenden führen eine Reihe von Arbeiten aus, beispielsweise Montagen, Falzen und Etikettierungen. Unterstützt werden sie dabei von etwa 20 ausgebildeten Betreuern.

April 2014: Verkaufsmitarbeiter von Provimi Kliba
besuchen die Werkstatt der Stiftung Clos Fleuri in Bulle
(im Bild: Präsentation der Schreinerei).

Zwei der Futtermittelboxen, welche die Schreinerei
der Stiftung herstellt: mit zwei Tonnen (l.)
bzw. einer Tonne Kapazität.

Wie gewöhnliche Unternehmen auch müssen sich die Werkstätten der Stiftung dem Wettbewerb stellen und überzeugende Lösungen bieten, um konkurrenzfähig zu bleiben. Damit das klappt, setzen die Mitarbeitenden moderne Werkzeugmaschinen ein, welche eine schnelle und genaue Ausführung der Aufträge erlauben. Und natürlich: Grosses Gewicht legt man auf die Qualität der hergestellten Produkte, um den stetig steigenden Erwartungen der Kunden gerecht zu werden.

Die Aktivitäten der Werkstätten sind an die Leistungsein-
schränkungen der Mitarbeitenden angepasst.
Ziel: Deren Selbstständigkeit fördern und ihre Fähigkeiten
zur Entfaltung bringen.

Herzig und mit Liebe zum Detail produziert:
Solche Arbeiten stellten die Mitarbeitenden der Töpferei
dieses Jahr im Vorfeld der Osterfeiertage her.
 

Provimi Kliba ist einer von zahlreichen zufriedenen Kunden der Stiftung Clos Fleuri. Begonnen hat die Zusammenarbeit vor 20 Jahren mit einem etwas aussergewöhnlichen Auftrag: Die Futtermittelherstellerin gab seinerzeit Hindernisse für einen Reitwettbewerb in Auftrag. So zufrieden war man mit der gebotenen Leistung, dass sich das Unternehmen dazu entschloss, dem Auftrag weitere folgen zu lassen: Provimi lässt seitdem jährlich mehrere zig Futtermittelboxen aus Holz von der Stiftung fertigen. Ein Auftrag, den die Einrichtung sehr schätzt, auch weil er perfekt den Kompetenzen ihrer Angestellten entspricht.

Die hohe Qualität der Boxen zeigt die besondere Sorgfalt, mit der die Mitarbeitenden bei der Herstellung ans Werk gehen. Das schätzen vor allem die Kunden vor Ort, bei denen die Holzboxen im Einsatz sind.

Wir danken der Stiftung Clos Fleuri ganz herzlich für die beispielhafte Zusammenarbeit während dieser langen Zeit. Und wir sind sehr stolz, damit die Tätigkeit der Stiftung unterstützen zu können, durch die Menschen mit einer Behinderung eine wunderbare Wertschätzung erfahren. Eine klassische Win-win-Situation also.

Andere Artikel:

> Das Smartphone – unverzichtbares Werkzeug für den modernen Landwirt

> FRESCO: Ihre Kühe werden von innen her erfrischt!

> Neues Lager von Provimi Kliba in Château-d’Oex

> Geflügelzüchter werden?

> Schweineproduktion mit Grossgruppen: auf Studienreise in Deutschland

> Die Züchter schliessen sich zusammen, um für Gitzifleisch zu werben



Stichworte: Provimi Kliba, Dienstleistung

Alle Artikel anzeigen

Fügen Sie einen Kommentar ein

CAPTCHA Image Reload Image

Suche
Meist gelesene Artikel
Kategorien
Stichworte